Kontakt
Herzog GmbH
Marktstraße 7
91757 Treuchtlingen-Wettelsheim
Homepage:www.herzog-heizung-sanitaer.de
Telefon:09142 8478
Fax:09142 4087

Vertraut, wandelbar, zeitlos: MYA von burgbad

Mit seiner zweiten Capsule Collection MYA, gestaltet durch das spanische Designstudio Altherr Désile Park, stellt burgbad eine Möbelkollektion aus massiver Eiche vor, die Ru­he atmet und die Wohnung erdet. Der Hocker VIV erweitert MYA um ein mobiles und viel­seitiges Sitz- und Aufbewahrungselement aus Kunststoff.

MYA ist eine von burgbad herausgegebene Kollektion aus charakteristischen Solitärmöbeln, die alle Sinne anspricht: mit Material­wechseln von warmem Holz zu glattem Metall und weichem Leder, mit Farben, die den Augen guttun, und einem Design, das trotz formaler Klarheit von starker Emotionalität ist und Bilder von natürlicher Schlichtheit weckt. Der offene und puristische Entwurf des Studios Altherr Désile Park aus Barcelona versteckt nichts und wirkt dadurch authentisch und bodenständig. MYA vereint wie selbstverständlich unterschiedliche Materialien, schafft spielend Anschlüsse an die Umgebung und vermittelt auf den ersten Blick eine vertraute Atmosphäre: das Gefühl, zuhause zu sein.

MYA von burgbad
MYA von burgbad
MYA von burgbad
MYA von burgbad
MYA von burgbad
MYA von burgbad
MYA von burgbad
MYA von burgbad

Schlichte Eichenholzmöbel mit authentischem Manufakturcharakter

Mit seiner neuen Capsule Collection MYA stellt burgbad dies­mal eine Serie mit einem betont offenen Stauraumkonzept vor. Die aus Massivholz, Echtholzfurnier, Metall und Leder gefer­tigte Möbelserie ist inspiriert von der Tradition der Shaker-Möbel, deren Äs­thetik sich aus der Verbindung von Handwerkskunst, Naturmaterial und dem Be­kennt­nis zur Schlichtheit entwickelte. „Diese Kultur ist tief verwurzelt im tradi­tio­nel­len Handwerk und wandte bereits vor der Moderne das Prinzip der Redu­zie­rung an – aber nicht durch zwanghaftes Wegrationalisieren auf Kosten der Atmosphäre, sondern im Sinne einer Reduzierung auf das Essenzielle. MYA sollte dieselbe ruhige Klarheit besitzen, ohne dabei kühl zu wirken“, erklärt Designerin Jeannette Altherr.

MYA von burgbad
Foto: burgbad, Salva López

Das Konstruktionsprinzip von MYA basiert auf einer Kombination von gerundeten Holzstäben, Böden und Ablagen aus Eichenholz oder Metall, traditionell verzahnten Holzschüben und hellbraun lackierten Metallboxen sowie Bankauflagen und Accessoires aus dickem, natürlich gegerbtem Rhabarberleder. Während die Holzböden fast nahtlos mit dem Rahmen zu einer Einheit verschmelzen, schmiegen sich die Metallböden offen um die gerundeten Hölzer.

Die fein aufeinander abgestimmten Farbnuancen von Matt Natur oder Matt Schwarz lackiertem Eichenholz, honigfarbenem Metall und dem hellen Beige des weichen, naturfarbenen Leders unterstreichen die elegante Bodenständigkeit der Kollektion. Die Kom­bi­nation von Leder und Holz in einer skandinavisch-hellen und einer dunkel-eleganten Farbvariante verleihen MYA Wohnlichkeit und eine Aura von Beständigkeit: die Idee von einem uns anvertrauten Gut, in dem sich Natur wie auch Kultur widerspiegeln.

MYA von burgbad
Foto: burgbad, Salva López

Capsule Collection MYA von burgbad: kombinationsstarke Solitärmöbel für alle Wohnbereiche

Die zweite Capsule Collection von burgbad hat sich aus dem Konzept für ein wohn­liches Baddesign heraus entwickelt und wurde durch Stauraum- und Sitz­ele­mente sowie eine Reihe von Ablagen und Accessoires zu einem Programm erweitert, das unabhängig von räumlichen Zuordnungen die Wohnung möbliert.

Das Sortiment umfasst in 3 Breiten erhältliche Lowboards mit oder ohne Schubladen, die mit einer optionalen Lederauflage zur Bank werden, sowie 3 halbhohe Sideboards und ein höhe­res Regal in schmaler Ausführung, die serienmäßig mit Schubladen aus­gestattet sind. Durch die Wiederholung des 60-cm-Rasters erhalten die breiteren Möbel eine attraktive Rhyth­mi­sierung, die durch eine bicolor wählbare Farbgebung von klar oder schwarz lackierten Eichenholzelementen noch betont werden kann.

Die über den Sanitärfachhandel beziehbare MYA Waschtisch­einheit, bestehend aus einem keramischen Waschtisch – einer Platte mit umlaufend gerundeter Kante plus runden Aufsatzbecken in mattem Weiß oder Schwarz – und einem Waschtischunterschrank in Eiche Natur oder Eiche Schwarz ist in zwei Breiten (65 und 120 cm) erhältlich und serienmäßig mit Schubladen ausgestattet. Die Waschtischeinheit gibt es in der Ausführung als Einzel- oder Doppelwaschtisch.

Ein Ganzkörperspiegel mit integrierter Lederaufbewahrung, kreisrunde Wandspiegel mit und ohne stimmungsvolle Indirekt-Be­leuch­tung sowie ein puristisches Hängeleuchten-Set, Handtuchstange und ein freistehender Handtuchhalter ergänzen die für alle Lebens­lagen einsetzbare Kollektion. Hinzu kommen Accessoires und praktische Helfer wie eine als Utensilo fungierende Leder­ta­sche, ein Haken-Set, Metallboxen und ein Holztablett.

An der Wand setzt sich MYA in Form von schmalen Metallablagen fort, die mit und ohne feste Haken erhältlich sind und sich damit genauso für den Einsatz im Büro wie etwa in der Küche anbieten. Setzt man mehrere Ablagen übereinander, lassen sie sich mit als Blenden fungierenden Zwischenstücken in der Farbwelt von MYA (aktuell in Rot) verbinden.

VIV – Begleiter für alle Sitzgelegenheiten

Als alle Wohnbereiche verbindendes Sitzelement gestaltete das Designstudios Altherr Désile Park zur Ergänzung von MYA den Hocker VIV: ein mobiles und vielseitiges Sitz- und Auf­be­wah­rungselement aus Kunststoff, das robust genug ist, gleichermaßen in der Küche wie in der Dusche eingesetzt zu werden, und von so schlicht-eleganter, leicht organischer Formgebung, dass es sich im Dialog mit traditionellem wie mo­der­nem Design als äußerts anpassungsfähig erweist. VIV ist in den MYA-kompati­blen Far­ben Perlweiß, Beige und Rot sowie in einer Variante mit Holzdeckel erhältlich.

MYA von burgbad
Foto: burgbad, Salva López
MYA von burgbad
Foto: burgbad, Salva López

Eine Aura von Vertrautheit: Möbel als Ruhepol in der Schnelllebigkeit

MYA verankert das Wohnen im Hier und Jetzt – als Brücke zwi­schen Tradition und ei­nem zunehmend von Virtualität ge­präg­ten Alltag, zwischen verschiedenen Lebens­sta­tio­nen, zwischen urbanem Lifestyle und bodenständiger Naturnähe. Das Designstudio Altherr Désile Park aus Barcelona schuf für burgbad eine Kollektion aus Solitärmöbeln und Accessoires, die in der gesamten Wohnung einsetzbar sind, sich in ver­schie­dens­te Kontexte einfügen und sich auch wandelnden Anforderungen an­pas­sen können. „Wie schafft man ein Design, das neutral ist, ohne banal zu sein?“, beschreibt Designerin Jeannette Altherr ihren Gestaltungsansatz für MYA. „Diese feine Linie zu fin­den, auf der ein Möbel ruhig und zurückhaltend ist, um sich anpassen und mit an­de­ren Entwicklungen in Dialog treten zu können – das ist die Voraussetzung dafür, dass man lange mit ihm leben will. Auch das ist eine Form der Nachhaltigkeit.“

MYA vereint Dinge, die von Dauer sind: Holz, Metall, Leder. Gedrechselt, furniert, ver­zapft, lackiert, natürlich gegerbt. Gleichzeitig vereint MYA damit auch Handwerk und industrielle Manufaktur, zeitgenössisches Design und Wohntradition. Diese Idee war auch die Basis für die Namensgebung: „MYA“ ist ein Akronym aus den Anfangs­buch­staben von „million years ago“. Der Name steht für Dauerhaftigkeit und eine funktio­nale, in sich selbst ruhende Formensprache, die zurück zu den Wurzeln des Möbel­designs in Handwerk und Wohnkultur führt.

MYA von burgbad
Foto: burgbad, Salva López
MYA von burgbad
Foto: burgbad, Salva López

Interior Design Konzept: äußerst wandelbare Solisten im Dialog mit einem Orchester

Die Elemente von MYA lassen sich nicht auf eine einzelne Funktion oder einen Raum festlegen: Sie sind Sitzgelegenheit oder Aufbewahrungsmöbel, Küchenbord oder Bü­ro­ablage, Nachttisch oder Sideboard, Wohnzimmer- oder Flurmöbel, Badregal oder Garderobe. Regale lassen sich mit Haken und Tablett vom dekorativen Sideboard zum Küchenmöbel umfunktionieren, vom Wohn- ins Kinderzimmer oder von der Diele ins Schlafzimmer verrücken.

Sämtliche Bestandteile der Kollektion stammen aus deutscher Produktion. Die Cap­sule Collection von burgbad ist bis ins Detail mobil: Die Konstruktion ist einfach zu zer­legen und für den Onlinehandel optimiert. Durch die verschiedenen Features und die Accessoires sind die einzelnen Objekte vielseitig nutzbar. Dabei passt MYA sowohl in eine ländliche als auch eine urbane Umgebung, in traditionelle wie auch zeit­ge­nös­sische Architektur.

MYA von burgbad
Bei der aus massiver Eiche, Me­tall und Leder gefertigten Cap­sule Collection MYA von burg­bad (De­sign: Altherr Désile Park) wech­seln die Oberflächen von kalt zu warm, von weich zu hart, von glatt zu texturiert, von gerundet zu kantig. (Foto: burgbad, Salva López)
MYA von burgbad
Der Hocker VIV (Design: Altherr Désile Park) erweitert die Capsule Collection MYA von burgbad um ein mobiles und vielseitiges Sitz- und Aufbewahrungselement aus Kunststoff. Wählbar mit Holz­deckel oder als wasserfestes Duschmöbel ganz aus Kunststoff. (Foto: burgbad, Salva López)
MYA von burgbad
Der Hocker VIV (Design: Altherr Désile Park) erweitert die Capsule Collection MYA von burgbad um ein mobiles und vielseitiges Sitz- und Aufbewahrungselement aus Kunststoff. Wählbar mit Holz­deckel oder als wasserfestes Duschmöbel ganz aus Kunststoff. (Foto: burgbad, Salva López)
MYA von burgbad
VIV verbindet alle Wohnbereiche und passt hervorragend in die war­me Farbwelt von MYA, burg­bads zweiter Capsule Col­lec­tion. Das Designstudios Altherr Désile Park gestaltete den Hocker als multifunktionales, mobi­les Möbel, erhältlich in Perlweiß, Beige und Rot sowie in einer Variante mit Holzdeckel. (Foto: burgbad, Salva López)

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG